search_icon 

close_icon

search_icon  

search_icon  

Open Access Publikationsfonds der Medizinischen Universität Innsbruck


Die Medizinische Universität Innsbruck unterstützt ihre Forscherinnen und Forscher finanziell beim Publizieren in Open Access über einen Publikationsfonds.
Beantragt werden können Publikationskosten-Zuschüsse (ausschließlich für Article Processing Charges APCs) bis zu einer Höhe von maximal 1.000,-- Euro pro Jahr unter folgenden Bedingungen:

AntragstellerInnen:

„Submitting“ bzw. “corresponding author” ist Angehörige/r der MUI und für die Bezahlung der Publikationskosten verantwortlich.

Anforderung an die Publikation in einer Zeitschrift:

  • Der Artikel erscheint in einer „reinen“ Open Access Zeitschrift, gelistet im Dictionary of Open Access Journals DOAJ und ist unmittelbar mit dem Erscheinen über das Internet frei zugängig.
  • Die Zeitschrift muss einen Impact Factor von mindestens 4 haben oder im jeweiligen Fachgebiet in Pubmon in der Klasse 1 aufscheinen. Siehe Publikationsmonitor Pubmon
  • Es werden ausschließlich Neueinreichungen gefördert.
  • Die Publikation muss zum Zeitpunkt des Förderansuchens vom Verlag akzeptiert sein.
  • „Submitting“ bzw. “corresponding author” ist Angehörige/r der MUI und für die Bezahlung der Publikationskosten verantwortlich.
  • Affilationsadresse ist Medizinische Universität Innsbruck oder Medical University of Innsbruck.
  • Die Zeitschrift muss im DOAJ gelistet sein und den dort definierten Qualitätskriterien genügen oder das Open Access Journal verfügt über ein Qualitätssicherungsverfahren (Peer Review).
  • Der Artikel muss unter einer Creative Commons Lizenz erscheinen.

Welche Kosten können beantragt werden?

Beantragt werden können ausschließlich Article Processing Charges, keine Einreichgebühren, Color-Charges etc. Die Rechnung muss auf "Medizinische Universität Innsbruck / Medical University Innsbruck" lauten und über die Kostenstelle der jeweiligen Organisationseinheit vorab bezahlt werden. Es ist ein Einzahlungsnachweis erforderlich. Genehmigte Zuschüsse werden nur auf die Kostenstelle der jeweiligen Organisationseinheit refundiert.

Keine Förderung,

- bei Artikeln, die im Rahmen von FWF-Projekten, EU-Projekten oder vorwiegend extern geförderter Forschung veröffentlicht werden
- bei  Freikauf von Hybrid-Open Access Publikationen in Subskriptionsjournalen.

Die Vergabe erfolgt nach dem Prinzip „first come – first served“. Es besteht kein Rechtsanspruch auf diese Förderung. Sind die Fördermittel aus dem Publikationsfonds der Medizinischen Universität Innsbruck ausgeschöpft, ist keine Förderung mehr möglich.

Die Einreichung erfolgt ausschließlich online über GAR:
http://fld.i-med.ac.at/public/garinfo.cgi

Erforderliche Unterlagen:

- Antragsformular (generiert sich automatisch in GAR)
- eingereichte Publikation
- Rechnung (lautend auf Medical University of Innsbruck)
- Zahlungsnachweis
- Angabe der Kostenstelle der Organisationseinheit, auf die eine eventuelle Förderung refundiert werden soll

Für weitere Informationen zum Ablauf wenden Sie sich bitte an die Abteilung Forschungsförderung und Innovation:

Eva Mayrgündter

Tel.: +43 512 9003 71763
E-Mail: Eva.Mayrguendter@i-med.ac.at